1. Januar 2018

Nachricht

Jahreslosung 2018

Jahreslosung 2018
Foto: pexels

Mit einem Liter Wasser beginnt unser Leben – nicht ganz genau, aber so um einen Liter. Ein Liter Wasser ist genug für uns. So viel Fruchtwasser ist in etwa in der Fruchtblase einer schwangeren Mutter – am Beginn unseres Lebens auf dieser Erde. Nur ein Liter ist genug.

Für uns alle ist Wasser lebensnotwendig. Und doch ist es auch lebensgefährlich. Dämme und Deiche an unseren Flüssen und Meeren bezeugen das. Und mit unserer Stadt an der Elbe wissen wir nicht zuletzt aus den großen Hochwassern der letzten 20 Jahre: Wasser kann lebensgefährlich sein.

Wasser in den biblischen Texten ist ebenso wie wir es auch aus unserem Leben kennen: Lebensspendend und auch lebensgefährlich. Doch in der Bibel wird noch von diesem besonderen Wasser gesprochen: Das lebendige Wasser. Ein Wasser, das wir nicht aus unseren Quellen und Brunnen hier schöpfen können.
Über dieses lebendige Wasser lesen wir:

"Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! Und er spricht: Schreibe, denn diese Worte sind wahrhaftig und gewiss! Und er sprach zu mir: Es ist geschehen. Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende. Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Wer überwindet, der wird dies ererben, und ich werde sein Gott sein und er wird mein Sohn sein" (Offb 21 5-7; Luther 2017)

Gott spricht hier zum Propheten Johannes am Ende der Bibel: Gott ist der Anfang und das Ende aller Dinge und nur er hat das lebendige Wasser. Er gibt es den Menschen umsonst. Jeder, der dies wünscht, erstrebt, erhofft, wird das lebendige Wasser erhalten und Kind Gottes sein.

Dieses lebendige Wasser Gottes, das jede innere Sehnsucht nach Ganz-Sein stillt - Jesus Christus hat auch darüber gesprochen, u.a. zu einer großen Menge: "Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen" (Joh 7,38).

Lebendiges Wasser heute in unserem Leben und in Zukunft bis in die Ewigkeit - das ist die Verheißung Gottes in unserer Jaheslosung für das Jahr 2018. Lebendiges Wasser in unserem Leben, manchmal als rieselnde Quelle, manchmal als mitreißender Strom, manchmal als einzige Überlebensquelle in der Wüste.

Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

 

(Gedanken zur Jahreslosung aus einer Predigt zum Neujahrstag; F. Geeb)